VORSCHAU

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

GALERIE

KÜNSTLER

PRESSE

PROJEKTE

KUNSTPREIS PARZ

RÜCKBLICK

Aus der Tiefe des Leipziger Raumes - 2015

A & A RIEDL

AIGNER

ALTENBURG, MOSTBÖCK, STIFTER

ANNEROSE RIEDL | INA FASCHING | MATHIAS KLOSER 2017

ANDESSNER

ATTERSEE - 2012

ATTERSEE - 2014

AVRAMIDIS - HAAS

BILDSUCHT-SUCHT BILD

DIE SIEGER VON PARZ

DOPPEL

EDUARD ANGELI - HANS HOFFMANN-YBBS - 2015

FENZL

GÖBEL

GUNTER DAMISCH - 2009

GUNTER DAMISCH - 2015

HANS STAUDACHER UND HEINZ GOEBEL

HEBENSTREIT - 2008

HEBENSTREIT - 2010

HEBENSTREIT - 2012

HIRTL

JAKOB GASTEIGER | FRANZ JOSEF ALTENBURG 1:1 - 2017

KARL MOSTBÖCK - 2016

KUNSTMESSE 2012

Kunstpreis - 2015

KÜNSTLER UM HOFFMANN YBBS

LUTHER - HOFFMANN YBBS

MARIA MOSER

MEMES

MOSTBÖCK

PARZ 1964 - 1998

PARZKONTAKTE

PÖLZL

RUDOLFINE P. ROSSMANN THERESE EISENMANN

GRÜNDBERG - 2014

SCHUSTER

SCHÖPF

STEIN - 2013

STEIN - 2009

STIFTER

TAMBURRO - 2008

TAMBURRO - 2012

TAMBURRO - 2014

UNTER TAUSEND BEST ART BEST PRICE: ALLE EXPONATE UNTER 1000,- EURO

WAIBEL - CHEN XI

WALTNER

WHEN ATTITUDE BECOMES SPACE

ZECHYR

ZHOU BROTHERS

3 under 36

KONTAKT

NEWSLETTER

FACEBOOK


„WOVON DIE WELT IHREN GLANZ ERHÄLT“ RUDOLF LEITNER – GRÜNDBERG

Rudolf Leitner-Gründberg in der Galerie Schloss Parz

 

Im frühbarocken Ambiente des Wasserschlosses Parz in Grieskirchen präsentiert die Galerie Schloss 

 

Parz die Ausstellung „Rudolf Leitner Gründberg - WOVON DIE WELT IHREN GLANZ ERHÄLT“. Zeitlich 

 

zwischen einer Galeriepräsentation in New York und den Sommerausstellungen während der 

 

Salzburger Festspiele gibt die Ausstellung in Parz einen weitgefassten Überblick über die aktuellen 

 

Bildüberlegungen des Künstlers. In seinen Werkkonzepten zielt Rudolf Leitner Gründberg immer 

 

auf das Erhabene, auf die große, zusammenhängende Idee, auf die Wirkung übergeordneter 

 

kulturgeschichtlicher Größen.

 

In einer großen formalen Bandbreite zwischen abstrakter Geste und intimem erzählerischen Einblick, 

 

zwischen Monumentalität und behutsamem Blick auf das Verborgene berichtet der Künstler von 

 

einer sehr persönlichen Weltsicht, die jedoch konsequent aus vielschichtigen, überpersönlichen 

 

Kulturerfahrungen gespeist ist. Die prägnante Verwendung der Farbe Gold in seinen Gemälden 

 

vermittelt stets einen Raum der Unendlichkeit, ganz im Sinne der Ikonentradition der Ostkirche. 

 

Die häufig verwendete Symbolfigur der Krone steht ebenfalls für eine solche weit ausgreifende 

 

Perspektive auf hohe Ziele des Menschen.

 

Wie wenigen anderen Malerpersönlichkeiten seiner Generation gelingt es Rudolf Leitner-Gründberg, 

 

einen absolut persönlichen künstlerischen Gestaltungsstil zu entwickeln und diesen mit ganz 

 

charakteristischen Bilderzählungen in Zusammenhang zu bringen. So wie die Grenzen zwischen 

 

abstrakt und erzählerisch ineinander verfließen, so verschränken sich in seinem Werk auch die 

 

Kategorien von Größe und Kleinheit, von überpersönlicher Geschichte und persönlicher Beobachtung 

 

und Erinnerung. Zudem vermittelt sich in allen seinen Gemälden die große Kraft der Leidenschaft, die 

 

diese Künstlerpersönlichkeit immer wieder zu neuen Werken und Großprojekten antreibt.

 

Die Ausstellung in der Galerie Schloss Parz zeigt in den fünf großen Ausstellungsräumen des Schlosses 

 

nicht nur die konsequente Arbeit des Künstlers auf, sondern auch die große Bandbreite seiner 

 

formalen Möglichkeiten in unterschiedlichen Bildformaten, umfassenden Rauminstallationen und 

 

speziellen Werkserien.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung spricht: Mag. Dr. Peter Assmann